Herzlich Willkommen ...

... auf der Team-Webseite der VorteX-Motorsports Sim-Racing-Association. Wir sind ein Zusammenschluss begeisterter Sim-Racer und fahren Renn-Simulation alá rFactor, IRacing und rFactor2 in organisierten Ligen vom Fun-Event bis hin zu 24h-Events mit allem was dazu gehört, fast so wie im realen Motorsport. Ob nun als absoluter Newbie, als Gastfahrer oder auch als hardcore Alien - jeder ist bei uns gerne gesehen - frei nach dem Moto: "Jeder kann von jedem lernen!" - auch wenn dieses im einzelnen bedeuten kann wie man es nicht machen sollte. Bist Du Motorsport-Fan? Bist Du bei uns richtig! Möchtest Du mehr wissen? Sieh Dich hier um oder klicke auf Über VorteX-Motorsports.
 

21. November 2018 | Monza (Italien)

SRC-LMS 2018/19 – Rennbericht Lauf 1 / Monza

... Bella Italia ...

Es ist schon ein paar Jahre her, da wurde der Namenszug „ Autodroma Nationale Monza“ feierlich enthüllt und die damals neu erbaute Rennstrecke wurde mit ihrem ersten Rennen eingeweiht. Das war 1922 !
Auch 96 Jahre später lockt dieser Rennkurs mit seiner traditionsreichen Geschichte begeisterte aus allen Bereichen des Rennsports immer wieder in den kleinen Ort Monza nahe Mailands. Da kann natürlich der Zirkus „SRC“ nicht nachstehen und hat zum vergangenen Wochenende seine Zelte wieder im königlichen Park aufgeschlagen um dort am Sonntagabend in einer Sondervorstellung sein neues Programm die „SRC-LMS 2018/19“ zu präsentieren.

In diesem Zusammenhang bekommt das Wort „Zweiklassengesellschaft“ mal einen positiven Klang, denn die SRC-LMS geht tatsächlich mit zwei unterschiedlichen Fahrzeugklassen an den Start. Im Rahmen der SRC ist dies ein Novum das allerdings bei Fahrern und Teams gut ankam. Die Fahrer kamen mit der neuen Situation augenscheinlich sehr gut zurecht und so konnten sich anschließend (fast)alle Teilnehmer des ersten Rennens zur Meisterschaft über ein spannendes Rennen freuen.
Monza bedeutet ja minimale Downforce-Einstellungen, am besten Flügel abschrauben um auf den Geraden absolute Höchstgeschwindigkeiten der Rennboliden der LMP und GTE Klasse zu erreichen. Es hat doch immer etwas wie die Fahrzeuge nach der berühmten Ascari-Kombination heraus schießen und mit allem was geht auf die ebenso berühmte Parabolica zusteuern um mit viel Mut den dortigen Bremspunkt anpeilen und dann auf die lange, von den Zuschauertribünen gerahmte Start/Zielgerade heraus zu ballern. Und auf dem Weg dorthin sind immer tolle Windschattenduelle zwischen den Fahrzeugen zu beobachten.

Spannend zu beobachten war dann der um 20Uhr erfolgte Rennstart. Am Ende der vom SafetyCar angeführten gemäßigten Einführungsrunde traten die Piloten bei der Meldung : Green Green Green die Pedale bis aufs Bodenblech durch und schossen als nunmehr ungebändigte Meute auf die erste Schlüsselstelle der Strecke zu. Die erste Schikane namens „Rettifilo“ lud zum Besuch ein, doch ein eventuell erwartetes Chaos blieb aus und es folgten für die GTE`s 51 und für die schnelleren LMP`55 spannende Rennrunden in denen überall im Feld enge Positionskämpfe zu sehen waren und aus denen auch die Besetzung der Podiumsplatze aus beiden Klassen ergeben sollte.
Somit stand auf dem Podium der GTE-Klasse mit 18 gestarteten Fahrzeugen Jan Wenninger (Independence-SimRacerI) auf dem obersten Treppchen, gefolgt von Robin Ricke (VorteX-Extreme) und auf Platz 3 fand sich der Vorjahresmeister der SRC-GTM, Nick Westphal (MRS-SimRacing) ein – Herzlichen Glückwunsch ! Ebenso geht ein Herzlicher Glückwunsch an das Siegerpodest der mit 8 Fahrzeugen gestarteten LMP-Klasse. Hier durfte mit Dennis Fuhrheim (VorteX-BlackBirds) der Vorjahres-Vize den Platz an der Sonne betreten, gefolgt von Karsten Riemichen (VorteX-BadBoys) auf Platz 2 und VorteX-Chef Thomas Batzke (VorteX-Motorsports) rundete auf Platz 3 die Podestfeierlichkeiten ab.

Das Fazit zum ersten Lauf, zu der für „SRC“ in neuer Form austragenden Saison, gestaltet sich als durchaus positiv und es lässt hoffen auf weiterhin faire und spannungsgeladene Rennen innerhalb der aktuellen Saison. Auch hier nochmals der Hinweis für Interessierte : Es sind noch Fahrerplätze frei , also bei Interesse ...einsteigen!
Einen Wehrmutstropfen haben wir aber doch zu verzeichnen : Wegen technischer Probleme konnte die „SRC“ in Person von Kommentator Roland Niemann leider keinen Stream von diesem Saisonauftakt leisten. Aaaaaaaber, das wird schon zum nächsten Rennen anders sein, denn auch da geht es auf eine der Rennstrecken mit großer Tradition und auch dort gibt es mindestens eine Kurve, deren Name wohl bei jedem leidenschaftlichen Racer für erhöhte Blutwerte sorgt : Eau Rouge !...richtig, wir sind in Spa-Francochamps. Und da geht’s am 2.Dezember um 20Uhr wieder richtig ab ... mit 29 Fahrern aus 14 Teams auf zwei Fahrzeugklassen verteilt, und denne mit Bild und Ton !
Also, „save the date“ und #Mitfahren lohnt #Zuschauen lohnt #SRC-LMS 2018/19 lohnt #

Euer VorteX-Motorsportsteam (S.B.)
 

15. November 2018 | VorteX - HQ (Deutschland)

SRC-LMS 2018/19 - Serienauftakt / Monza

Hallo an alle Freunde der SRC, SimRacingPiloten und SimRacing Interessierten !
Wie schon vorab angekündigt ist es nun endlich soweit, die SRC startet in eine neue Runde : Die " SRC-LMS 2018/19 "

Gefahren wird diese LeMansSerie mit einem Grid bestehend aus GTE- und LMP2 Fahrzeugen. Allein durch diese Mischung und durch den Geschwindigkeitsunterschied zwischen beiden Fahrzeugklassen zwangsläufig anstehenden Überholmanövern, ist schon für eine gewisse positive Grundspannung zur Serie gesorgt. Anhand der Zahl der bis jetzt eingeschriebenen Teams und Piloten kann man erkennen, dass der Wechsel von der bisherigen "SRC-GT-Masters" auf die "SRC-LMS" ein Schritt ist der Interesse bei der Fahrerschaft weckt und aber vielleicht auch den Wunsch nach "etwas Neuem" bedient.
Kennt man diese Kombination von GT und LMP Fahrzeugen bislang vor allem aus Langstreckenrennen von 8, 12 oder 24 Stunden, kommt auch in der SRC-LMS der Faktor Rennlänge zur Taktik hinzu, nur eben im umgekehrtem Sinne, denn die Rennlänge beträgt wie bisher 90min. Gefahren wird wieder rund um die Welt, angefangen in Monza, geht es über Spa-Francorchamps nach Road Amerika und Watkins Glen, um dann zum Hockenheimring und Red Bull Ring zum absoluten Klassiker zu kommen, nach Le Mans. Den Abschluss bildet traditionell das Rennen in die Nacht in Dubai.

Potential zu spannenden Rennen mit jeweils einem zu besetzendem Siegerpodest in beiden Klassen ist auf alle Fälle gegeben. Dazu trägt auch wieder die realWetterkomponente bei und natürlich ist ein ausgewogenes Reifenhandling gefragt.
Der Start zur Serie findet am kommenden Sonntag den 18.Nov.2018 im traditionsbehafteten königlichen Park von Monza statt !!!
Es sind noch Fahrerplätze frei, also bei Interesse ... einsteigen ! http://simracecommunity.de/

Wie die vergangenen Serien der "SRC" auch, wird Moderator Roland Niemann die Rennabende begleiten und mit Beginn der 20 minütigen Qualifikationssessions ab 19:30 für alle Interessierten den Live-Stream auf dem Youtube Channel der Simrace-Community starten. Ab jeweils 20 Uhr wird er wie die Fahrer in den Rennmodus wechseln und in seiner kompetenten Art und Weise die Rennen in Szene setzen !
Also : Mitfahren lohnt # Zuschauen lohnt # SRC-LMS 2018/19 lohnt #
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)


Kleiner Nachtrag : Leider wird es auf Grund eines Hardware-Ausfalls zum Start keinen Stream geben, wir werden euch jedoch einen ausführlichen Bericht mit Bildern der Rennaction nachliefern!
 

25. August 2018 | VorteX - HQ (Deutschland)

… nach der Saison ist vor der Saison …

Also erstmal ist gerade „nach der Saison“ ,denn am vergangenen Sonntagabend fand die diesjährige SRC GTM 2018 mit dem letzten Lauf auf der Strecke von Dubai ihr Ende. Nach einer Saison mit fulminanten Rennen die, wie in dieser Serie üblich, an Action nichts vermissen ließen. In denen bei den Teilnehmern Leid und Freud oft nahe beieinander lagen, bei den einen mehr Freud und bei anderen mehr Leid.

Ein Satz mit X, das war wohl nix. So könnte, oder sollte man die Saison von VorteX-Motorsports in einem Satz zusammenfassen. Dem Meisterteam vom Vorjahr gelang in dieser Saison einfach mal gar nichts. Lediglich Dennis Fuhrheim konnte Rennen gewinnen, und ab und an gab es mal einen Podestplatz eines VorteX Fahrers. Aber an die Teammeisterschaft war nicht zu denken. Jetzt heisst es abhaken die Sache, Ärmel hochkrempeln und das Augenmerk auf die neue Saison.
Alle Teams sind nach dieser Weltreise mit ihren elf Stationen wieder gesund und munter in ihren Homebases eingetroffen und in allen Garagen herrscht zu Erholungszwecken Stille und Dunkelheit ... in allen Garagen ? Nein !

Während bei VorteX-Motorsports eher so das Thema Frustsaufen angesagt ist, sind in den Garagen der unbeugsamen Piloten von MRS-Simracing II, WuD Multigaming e.v. AMG und WuD Multigaming McLaren noch alle Lampen an und die Gläser gut gefüllt, denn bei MRS wird neben dem ersten Platz in der Teamwertung auch noch der erste Platz der Fahrerwertung gebührend gefeiert, was bedeutet, dass die SRC GTM 2018 einen neuen Meister hat - NICK WESTPHAL - !
Herzlichen Glückwunsch zu den beiden obersten Podestplätzen!!! Auch bei den beiden WuD Rennställen dreht sich nicht nur der Stromzähler, sondern auch alles um die Plätze zwei und drei in der Teamwertung und den durch Stefan Mager errungenen dritten Platz in der Fahrerwertung ! Glückwunsch auch zu dem hier erreichten !!!

Ein weiterer, richtig fetter Glückwunsch geht an die SRC selbst und um das engste Team um Michael Welle, denn es war auch eine Jubiläumsmeisterschaft. Zehn Mal wurde diese Serie nun ausgefahren, mit viel Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung inklusive tollen Streams der einzelnen Rennen – vielen dank der Fahrerschaft an das „Team im Hintergrund“ !
Und damit sind wir schon „ vor der Saison „ ...allerdings wird es wohl keine SRC-GTM mehr werden sondern eine „Neue“ Saison ! Die Planungen sind schon im Gange, es wird getüftelt und sortiert um dann allen Interessierten Rennsportlern wieder eine hochklassige, spannende, anspruchsvolle Rennserie anbieten zu können !

Eine aktuelle Ankündigung hierzu erfolgt in Kürze an dieser Stelle ! Aber damit nicht genug, zur Überbrückung der Zeit zum Trainingsbeginn zur neuen Saison bietet die SRC allen Interessierten ein kleines Schmankerl an :
Am Sonntag dem 09.September 2018 lädt die Adminschaft der SRC zu einem 3 hours Endurance-Race NORDSCHLEIFE ein !

Gefahren wird in vier Klassen von LMP2 bis TCR, mit oder ohne Fahrerwechsel, mit Customskin oder ohne ... hauptsache mit viel Spass ! Die Anmeldung zu diesem Event ist im SRC-Forum eröffnet und ein Trainingsserver steht 24/7 in der rf2-Lobby online zur Verfügung unter „SRC-3h Event“

Danach geht es dann los mit der Vorbereitung auf die neue Saison, die dann hoffentlich wieder mit VorteX Beteiligung auf dem Podium endet.
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 

10. Juni 2018 | Zolder - Belgien

...iss` voll da, in Zolder ...

Fünfundzwanzig Serienteilnehmer fanden sich ein, um zum 7.Lauf der SRC-GTM 2018 anzutreten. Austragungsort war Zolder im beschaulichen Belgien. Ahpprophoh Belgien, eine typisch belgische Spezialität sind ja belgische Waffeln :

1: Also Butter im Topf erwärmen und zur Seite stellen. Milch erwärmen und darin Hefe auflösen.
2: Mehl, Eier, Zucker und Vannillezucker in einer Schüssel verrühren... aehh ja.

Also der Circuit von Zolder gehört dem Motorsportclub Zolder. Gebaut wurde der Kurs in Belgien von einem Holländer. Weisse doch beschaidtt ... und man ist hier bis 1984 sogar Formel 1 gefahren - kann man machen, muss man aber nicht. Wir fahren hier GT3 und das ist auch gut so.

Am Sonntagabend, Punkt 20 Uhr, standen alle 25 an diesem Rennen teilnehmenden Boliden unterhalb der Startampel und warteten auf das grüne Licht. Durch die gezeigten Leistungen im vorab absolvierten Qualifikationslauf waren die erste und zweite Startreihe verdient in der Hand der Rennställe von "MRS" und "Allstar". Die Ampel springt auf grün, das Feld setzt sich in Bewegung und zwar vorne und hinten. Vorne gings nach vorne aber hinten fragte man sich ganz schnell : wo ist hier oben und wo unten ? Und alle die sich diese Frage stellten, waren plötzlich ganz hinten !
Durch ein ...manöver manövrierten sich diverse Fahrzeuge ineinander, oder in Leitplanken oder Mauern, eben in alles, was der Holländer dem Belgier dort hingebaut hatte. Daraus lösten sich diverse gefahrenen Trainingsrunden in nixx auf. Dies alles fand noch vor der ersten Kurve statt und es waren sechzig Rennrunden zu absolvieren...
Nun galt es für die Betroffenen erstmal, lange Reparaturstopps abzuarbeiten und Motivation aufzubauen, um dann wieder auf Zeitenjagd zu gehen. Bei einigen hat das auch geklappt , bei anderen kochte langsam das "Waffeleisen" hoch. An der Spitze des Feldes lieferten sich die Polesetter Oliver Ernst (MRS) und Jan Wenninger spannende Rennrunden, gefolgt von Gerhard Lindauer (MRS), die alle drei nach sechzig Runden eben genau in dieser Reihenfolge auch das Podium besetzten. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Platzierungen und der jeweiligen Punkteausbeute. Alles was so dazwischen passierte, wurde wiedermal wunderbar in Szene gesetzt, kommentiert und verdingst, von Roland Niemann der allen Interessierten auch die Möglichkeit gibt, das Zolderrennen nochmal "Live on Tape" auf Youtube ( click here ) nach zu schauen ...

3. Während der Teig geht, Waffeleisen vorbereiten.
4. Verteile den Teig gleichmässig in der Form, am besten mit einer Suppenkelle !

Ahpprophoh Suppenkelle - die kommt wohl demnächst wieder zum Einsatz, diesmal hoffentlich zu ihrem eigentlichen Zweck, denn am 24.Juni geht die SRC-GTM2018 nach China - ins Land der Suppenküchen - ins dortige Macau und das nicht nur zum Suppe auslöffeln...

Auch für den achten Lauf wünscht die SRC allen Beteiligten und Interessierten viel Spass !
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 
Weitere Beiträge...

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 44

Wer ist Online
Wir haben 2 Gäste online
Website Statistik
mod_vvisit_counterHeute:93
mod_vvisit_counterGestern:347
mod_vvisit_counterDiese Woche:440
mod_vvisit_counterLetzte Woche:2524
mod_vvisit_counterDiesen Monat:3598
mod_vvisit_counterLetzten Monat:11164
mod_vvisit_counterGesamt:555969

Datum: 11.12.2018 06:07
Team Support
Unterstützen Sie uns
bei der Bewältigung
unserer Betriebskosten.

Vielen Dank!

Facebook Likebox